Über uns


Lateinisch ‚Pro bono publico‘ bedeutet ‚zum Wohle der Öffentlichkeit‘.
Die Pro-bono-Rechtsberatung ist ein wirksames Instrument, mit dem engagierte Kanzleien und Anwält*innen Non-Profit-Organisationen unterstützen können, ihre gesellschaftlichen Aufgaben gut und effektiv zu bearbeiten und ihre ideellen Ziele zu erreichen.

UPJ ist das Netzwerk engagierter Unternehmen und gemeinnütziger regionaler Mittlerorganisationen in Deutschland.
Im Mittelpunkt stehen Projekte, die zur Lösung gesellschaftlicher Probleme beitragen, indem sie neue Verbindungen zwischen Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen und öffentlichen Verwaltungen schaffen. Mit einer Praxiserfahrung von über 20 Jahren und einem engagierten Team unterstützt der gemeinnützige UPJ e.V. diese Akteur*innen darüber hinaus mit Informationen und Beratung bei der Entwicklung und Umsetzung von Aktivitäten in den Bereichen Corporate Citizenship, Corporate Volunteering und CSR.

Mehr Informationen zu UPJ unter www.upj.de

UPJ Pro Bono Rechtsberatung
Gemeinsam mit dem Pro Bono Deutschland e.V. und mitwirkenden Kanzleien stärkt der Verein UPJ seit 2018 das Potenzial von Pro-bono-Rechtsberatung im gemeinnützigen Sektor.

Im Rahmen dieses Engagements wird die Pro-bono-Rechtsberatung in die breite Debatte zur gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen und zum Engagement im Gemeinwesen (Corporate Citizenship) eingebettet. Neben der Vermittlung zu konkreten Rechtsfragen stellt UPJ in Workshops, Webinaren und Veranstaltungen Informationen zur Verfügung, die NPO und engagierte Kanzleien dabei unterstützen, erfolgreiche Pro-bono-Partnerschaften einzugehen.

Bei der Durchführung dieses Angebots wird UPJ gefördert von diesen Organisationen und Kanzleien:

Durch folgende Kanzleien wird UPJ fachlich unterstützt:

Haben Sie Interesse, als Kanzlei mitzuwirken oder die Pro-bono-Arbeit ebenfalls zu unterstützen? UPJ freut sich über weitere Förderpartner*innen! Bitte schreiben Sie uns: Kontakt.

Presse

„azur“ JUVE-Karriereportal für junge Juristen, April 2021

Berliner Anwaltsblatt,
Dezember 2020

„HAVinfo“, Hrsg. Hamburgischer Anwaltverein, Juni 2020